Ez a weboldal sütiket használ, hogy az oldal összes funkcióját elérje. További információt az adatkezeléssel kapcsolatban az Adatvédelmi tájékoztató oldalunkon talál. Amennyiben elfogadja a sütik használatát weboldalunknak, kérjük kattintson az Engedélyez gombra.

Szolnoker Spitze

Szolnoker Spitze

Wenige wissen, dass die Szolnoker Spitze in der Welt der Spitzenfertigung einen eigenartigen Wert vertritt. Sie wird mit Handgenähttechnik gemacht – der Halaser Spitze ähnlich -, verschiedene Nadelstiche füllen die mit Litze umgrenzten Motive aus. Die erste bekannte Spitzennäherin war Stefánia Hagyák mit ihrer Familie aus der Vorkriegszeit. „Tante Stefike” plante die Motive, ihre Muster mit eigenartiger Zeichnung und erkennbarem Stil geben der echten Szolnoker Spitze die Kuriosität.

Aus ihren Musterzeichnungen mit charakteristischem Motivaufbau wurden Spitzen geboren, bei denen – zum Beispiel gerade im Gegensatz zur Halaser Spitze - nicht nur die künstlerische Linienleitung der Zeichnung das Muster aufdecken lässt, sondern auch die Verschiedenheit der Nadelsticharten, ihre Bedeutung tragende Kombination zu dessen Aufbau beitragen. Bei der Szolnoker Spitze ist das ein sehr seltenes Phänomen, dass die mit Schnur umgrenzten Motive durch einfache, dem Stopfen gleiche Nadelstiche ausgefüllt werden. Stefánia Hagyák protestierte dagegen, dass ihre selber herausgefundenen Stücke eigenen Stils ihren Namen tragen würden. Sie selbst benannte mit dem Namen „Szolnoker Spitze” ihre Arbeiten. Als Schutzmarke wollte sie den aus Herzen bestehenden Kranz wählen, ihr gelang es aber nicht, diese beschützt zu haben. Das geriet auch bis zu unseren Tagen in Dunkelheit, warum ihre Spitze in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts keine größere Aufmersamkeit erreicht hätte, warum sie von Vielen für eine einfache Nachahmung der Halaser Spitze gehalten würde. Es ist doch wahr, dass beide Spitzen handgenäht sind, die 26 Nadelstichmuster sind aber eine Kombination, die von den Szolnoker Näherinnen verwendet worden sind und die für andere Spitzenarten gar nicht charakteristisch sind. Das ist aber nicht ihre einzige Eigenartigkeit, denn die spezielle, s. g. raffinierte Litze gibt die Zeichnung und die Kontur der Muster aus. Diese Litze ist handgenäht und wird ohne Häkelnadel und andere Hilfsmittel angefertigt.

Heute arbeiten Handwerker daran, dass dieser eigenartige Szolnoker Schatz aufbewahrt und die Traditionen der Szolnoker Spitze weitergegeben werden sollen.

Quelle:

Tisztelt Olvasó! Szolnok hírei, programjai iOS és androidos mobiltelefonjáról is elérhetők. Töltse le az alkalmazásboltból a SzolnokApp mobil alkalmazást és olvassa mobiljáról a legfrissebb szolnoki információkat!

SzolnokApp link: http://info.szolnok.hu/app