Ez a weboldal sütiket használ, hogy az oldal összes funkcióját elérje. További információt az adatkezeléssel kapcsolatban az Adatvédelmi tájékoztató oldalunkon talál. Amennyiben elfogadja a sütik használatát weboldalunknak, kérjük kattintson az Engedélyez gombra.

Szigligeti-Theater

Szigligeti-Theater

In Szolnok war die erste Theateraufführung, von der Theatertruppe von Pál Szilágyi gehalten, im Winter des Jahres 1822. Das Steingebäude – das Szolnoker Städtische Theater – wurde erst nach 90 Jahren erbaut und war bis 1954, als die selbständige Truppe zustande gebracht wurde, als Beherbergungstheater in Betrieb gesetzt.

Das Szigligeti-Theater wurde während der Direktion von Gábor Berényi im ganzen Land anerkannt. Der erste herausragende Erfolg knüpft sich an die Hamlet-Rolle von Rudolf Somogyvári (1960). Viele berühmte und begabte SchauspielerInnen spielten in Szolnok, wie Gábor Mádi Szabó, László Mensáros, Péter Czibulás, Iván Darvas, Mari Törőcsik, Dezső Garas, József Gregor, Tibor Bitskey, Károly Mécs und viele andere. 

Gábor Székely war der Theaterleiter, der das Stück „Katzenspiel” von István Örkény 1971 auf seine Europa-Tour startete. Im letzten Jahr seiner Direktion inszenierten schon viele bekannte Regisseure, wie Imre Csiszár, Jenő Horváth und István Paál in Szolnok. Das Profil des Theaters wurde später durch die Tätigkeiten von den berühmten Regisseuren, wie Imre Kerényi, György Spiró, György Schwajda, János Szikora und heute von Péter Balázs ausgeprägt.

Als Tradition kann schon betrachtet werden, dass das Theater zum Spielen führender Rollen oder zur Inszenierung bestimmter Aufführungen nennenswerte Künstler einlädt. In unserem Theater spielten schon landesweit bekannte SchauspielerInnen, bzw. arbeiteten Regisseure, wie Éva Almási, Ildikó Bánsági, Éva Tímár, Róbert Alföldi, István Bubik, Frigyes Funtek, Péter Vida, bzw. János Taub, János Ács, Imre Csiszár, Miklós Szinetár, István Iglódi, Géza Bereményi, Imre Kerényi, Levente Málnay und Péter Balázs.    

Das Szolnoker Theaterleben steht seitdem immer noch im Rampenlicht, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Interessenten. Trotz der immer schwerer gewordenen wirtschaftlichen Umstände verminderten sich die Zuschauerzahl und die der Abonnierenden nicht, das Theater ist in der Stadt sehr populär.  

Ab 15. Juni 2007 wurde der Bühnenkünstler Péter Balázs für vier Jahre von der Erhalter-Stadtverwaltung zum Theaterleiter ernannt. Dieser Auftrag wurde im Frühjahr 2011 wieder für 4 Jahre mit einer neuen Ernennung verlängert.  

So leitet Péter Balázs schon fünf Jahre das Theater. An seinen Namen knüpft sich unter anderem das zur Tradition gewordene Silvester-Galafest, das durch die Fernsehsender Duna TV und MTV direkt übertragen wird. So können mehrere Millionen der Zuschauer das Talent der Szolnoker Theaterkünstler bewundern. 

Das Theater übernahm den Charakter eines unterhaltenden Volkstheaters hohen Niveaus. In dessen Rahmen werden sowohl Operetten, als auch Shakespeare-Tragödien und großartige Musical-Uraufführungen, anspruchsvolle Filmadaptationen oder mehrtägige Veranstaltungsserien, die auch für die MittelschülerInnen, organisiert werden. Jene letzten heißen Fest von den Adams und Evas, die Initiative wurde schon zu einer Bewegung landesweiter Bedeutung.  

Die Erneuerungsarbeiten des früheren Kammertheaters (s. g. Zimmertheater) wurden im August des Jahres 2010 beendet, der neue Spielraum wurde am ersten September, dem Tag der Stadt mit dem Namen Szín-Mű-Hely („Theaterwerkstatt) eingeweiht. Wir sind auf diese Arbeit stolz, weil die Errichtung, die unsere Stadt und unser Theater bereichert, trotz der Wirtschaftskrise hat unter Dach gebracht werden können.

www.szigligetiszinhaz.hu

Tisztelt Olvasó! Szolnok hírei, programjai iOS és androidos mobiltelefonjáról is elérhetők. Töltse le az alkalmazásboltból a SzolnokApp mobil alkalmazást és olvassa mobiljáról a legfrissebb szolnoki információkat!

SzolnokApp link: http://info.szolnok.hu/app